Termine Ablauf Events multimedial & multimodal Komitee & Team

Termine

2018

Juli
16

2019

März
18
März
25–29

Ablauf

EreignisOrt
SonntagMainz
Icebreaker und Stadtführung
EreignisOrt
MontagMainz
Workshops
abendlicher Event
EreignisOrt
DienstagMainz & Frankfurt
Workshops
Schiffstour nach Frankfurt
Feierliche Eröffnung der DHd 2019 mit Keynote
EreignisOrt
MittwochFrankfurt
Panels & Sessions
AGs & Vernetzungstreffen
Dhd-Mitgliederversammlung
Führung durch das Städel-Museum
Podiumsdiskussion
EreignisOrt
DonnerstagFrankfurt
Panels & Sessions
AGs & Vernetzungstreffen
Postersession mit Posterslam
EreignisOrt
FreitagFrankfurt
Panels & Sessions
Abschluss der Dhd 2019 mit Keynote
Stadthistorische Führung
Führung durch das Städel-Museum

Events

Vorglühen

Ankommen in Rheinhessen

Alles beginnt mit einem kleinen Empfang im Leibniz-Institut für Europäische Geschichte und einer darauf folgenden stadthistorischen Führung durch die Mainzer Innenstadt.

Anschließend besteht in einem typischen Meenzer Weinlokal die Möglichkeit zum gemeinsamen Abendessen oder nur einem Schoppe (Selbstzahler).

So. 24. März – 17:00 Beginn des Empfangs, ab 20:00 Abendessen

Anmeldung via ConfTool
Hier der Link zur Kartenansicht der Innenstadt von Mainz.

mainzed-Tour

multimodale Tour

Auch am Montag öffnen wieder Partner des mainzed ihre Tore und heißen die DHd 2019 willkommen. Im Rahmen einer kleinen Bustour fahren wir zuerst zur Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, wo wir bei einer kleinen Erfrischung Einblick in Geschichte und Gegenwart dieser in den DH weithin sichtbaren Institution nehmen. Anschließend geht es weiter zu einem Werkstattbesuch beim Projekt motionbank an der Hochschule Mainz. Vor Ort können Digitalisierungsverfahren und Visualisierungsmethoden zur Erfassung von modernem Tanz direkt erfahren werden. Auch hier soll natürlich niemand durstig bleiben. Geplant ist zudem die Besichtigung des RoboLab, in dem komplexe 3D-Modelle von einem großen Roboterarm gefertigt werden.

Auf der Rückfahrt zum Hauptbahnhof Mainz bieten wir am Kulturclub schon schön die Möglichkeit zum Aus-/Umstieg.



Mo. 25. März – 19:00 Beginn, Ende gegen 22:00

Anmeldung via ConfTool
Hier der Link zur Kartenansicht von Mainz.

Ahoi!

Die DHd ist im Fluss

Gemeinsame Schiffstour von Mainz über Rhein und Main nach Frankfurt mit viel Zeit zum Netzwerken. Zum Ableger Fort Malakoff in Mainz wird ein gemeinsamer kostenloser Transfer von der Stätte der Workshops an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz organisiert, oder man geht direkt an Bord. Am Anleger wird ein fliegendes Tagungsbüro aufgebaut. Auch der Transfer vom Anleger in Frankfurt am Eisernen Steg bis zum Ort der abendlichen Eröffnung der DHd auf dem Campus Westend wird kostenlos für die Tagunsteilnehmer*innen eingerichtet. Nähere Informationen erfolgen zeitnah.

Di. 26. März – 15:00 Abfahrt in Mainz, gegen 19:00 Ankunft in Frankfurt

Anmeldung via ConfTool
Hier der Link zur Kartenansicht von Mainz.

Diskussion

Es diskutieren: Wissenschaft, Wissenschaftsorganisation und Wissenschaftspolitik

Das Tagungsthema „Multimedial und multimodal“ wirft ein Schlaglicht auf die zunehmende Diversifizierung und Auflösung von gewohnten Prozessen und Strukturen im Kontext der Digitalisierung, aber auch auf die Etablierung weiterer Kooperationsfelder. Gleichzeitig ist „Digitalisierung“ zu einer bedeutenden strategischen Komponente von Forschungsinstitutionen geworden. Eng damit verbunden ist die „Digitalisierung“ von Methoden und Prozessen für wissenschaftliche Fragestellungen, also der Kernbereich von Digital Humanities. Hier stellt sich nun die Frage des Umgangs der Förderinstitutionen mit dieser inhärent interdisziplinären Forschung.

Dieser Frage soll sich eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Digital Humanities in der Forschungsförderung“ auf der Tagung „DHd 2019: multimedial und multimodal“ widmen. Die Podiumsdiskussion soll zudem einerseits über den aktuellen Stand der großen dateninfrastrukturellen Projekte (NFDI, KultSam etc.) informieren, andererseits diskutieren, welche Rollen die Digital Humanities in diesem Kontext einnehmen können und wie geeignete förderpolitische Instrumente zukünftig aussehen könnten.

Mi. 27. März – 20:00 - 21:30 Podiumsdiskussion, HZ 1, Hörsaalgebäude

Hier der Link zur Kartenansicht vom Campus Westend in Frankfurt am Main.

Kunst gucken

Mit der DHd 2019 ins Städel

Kostenlose Führungen durch die Dauerausstellung des Städel Museums (Führung I) und die Sonderausstellung Tizian und die Renaissance in Venedig (Führung II). Die Teilnahme ist jeweils nur mit gültiger Eintrittskarte möglich. Die Eintrittskarte (Gruppenticket 12€/Person) muss vor Ort erworben werden.

Mi. 27. März – 16:00 Führung I Dauerausstellung

Fr. 29. März – 16:00 Führung II Tizian

Anmeldung via ConfTool
Hier der Link zur Kartenansicht von der Innenstadt von Frankfurt am Main.

Altbauten

Wiederaufbau am Römer

Gemeinsame Besichtigung des neugebauten historischen Quartiers am Römer und Rundgang durch die weitere Frankfurter Altstadt. Ob die Führung stattfinden wird, hängt von der Zahl der Interessenten ab.

Fr. 29. März – 16:00 Stadthistorischer Rundgang

Interessensbekundung via ConfTool
Hier der Link zur Kartenansicht von der Innenstadt von Frankfurt am Main.

multimedial & multimodal

Die 6. Jahrestagung des Verbands Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd) e. V. wird vom 25. bis 29. März 2019 stattfinden. Das Oberthema der Tagung lautet Digital Humanities: multimedial und multimodal.

Die Tagung wird vom Verband DHd in Kooperation mit dem Centrum für Digitale Forschung in den Geistes-, Sozial‑ und Bildungswissenschaften (CEDIFOR) sowie dem Mainzer Zentrum für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften (mainzed) ausgerichtet. Räumlich wird die Tagung mit Vorträgen, Postersession, Keynotes und Events vom 27. bis 29. März an der Goethe-Universität Frankfurt verortet sein. Die vorgelagerten Workshops am 25. und 26. März werden an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ausgerichtet.

Ausführlich wird das Oberthema der Tagung im Call for Paper dargelegt.

Komitee & Team

Programmkomitee

Vorsitzender

MitgliedOrganisation
Patrick SahleUniversität zu Köln

Mitglieder

MitgliedOrganisation
Alexander CzmielBerlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Lisa DieckmannUniversität zu Köln
Petra GehringTechnische Universität Darmstadt
Andreas HenrichOtto-Friedrich-Universität Bamberg
Mareike KönigDeutsches Historisches Institut Paris
Andreas MünzmayUniversität Paderborn
Stefan SchmunkHochschule Darmstadt
Christof SchöchUniversität Trier
Georg VogelerKarl-Franzens-Universität Graz
Lars WienekeUniversité du Luxembourg
Heike ZinsmeisterUniversität Hamburg

Vertreter des Organisationskomitees

MitgliedOrganisation
Kai-Christian BruhnHochschule Mainz, Johannes Gutenberg-Universität Mainz & mainzed

Organisationskomitee & Team

Darmstadt

MitgliedOrganisation
Erik-Lân Do DinhCEDIFOR

Frankfurt

MitgliedOrganisation
Ralf GehrkeCEDIFOR
Jost GippertCEDIFOR
Rüdiger GleimTTLab
Armin HoenenCEDIFOR
Alexander MehlerTTLab

Mainz

MitgliedOrganisation
Marco BüchlerIEG
Matthias Dufner (bis Dez. 2018)i3mainz
Anne Klammtmainzed
Peter NiedermüllerJGU

Team

MitgliedBereich
Angelina BrunoSupport in Mainz
Hosei HalimSupport in Mainz
Luisa HobsonKoordination in Mainz
Katharina KieferWebseite
Vanessa LieblerDesign Leitsystem & Infomaterialien
Berenike RensinghoffKoordination in Mainz
Jonas SellWebseite

CEDIFOR Centrum für Digitale Forschung in den Geistes-, Sozial- und Bildungswissenschaften
IEG Leibniz-Institut für Europäische Geschichte
i3mainz Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik, Hochschule Mainz
JGU Johannes Gutenberg-Universität Mainz
mainzed Mainzer Zentrum für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften
TTLab Text Technology Lab, Fachbereich Informatik und Mathematik, Goethe-Universität Frankfurt a.M.